Halle (Saale),  Saalekreis,  Merseburg,  Querfurt,  Lutherstadt Eisleben,  Mansfelder Land
Städte & RegionKultur & KunstKultur & KunstAktiv & NaturAktiv & NaturVeranstaltungen & AngeboteVeranstaltungen & AngeboteÜbernachtenÜbernachtenService & PresseService & PresseNewsNews

Geschichte der Region

Herausragende Ereignisse der Geschichte von Luthers Land

772 bis 804
In den sogenannten Sachsenkriegen unterwirft und missioniert Karl der Große (768 - 814) die Sachsen. Im Jahr 780 stößt er bis zur Elbe vor und errichtet bei Halle Befestigungen. Das Herzogtum Sachsen wird in das Frankenreich eingegliedert.
 
Um 806
Erste urkundliche Erwähnung eines karolingischen Kastells "ad locam qui vocatur Halla" (bei einem Ort, der Halle genannt wird).

860 bis 890
Es erfolgt die erste urkundliche Erwähnung der Stadt Querfurt im Hersfelder Zehntverzeichnis als Curnfurt.

961
In einer Schenkungsurkunde Otto I. wird Giebichenstein als älteste Burg an der Saale in Halle mit seiner Salzquelle und Burg erstmals erwähnt.

10. Jh.
Die Merseburger Zaubersprüche gehören zu den ältesten Zeugnissen deutscher Literatur.

1009 bis 1018
Thietmar von Walbeck (bzw. Thietmar von Merseburg) leitet das 1004 abermals eingerichtete Bistum Merseburg. Er gehört zu den wichtigsten und bekanntesten Geschichtsschreibern jener Zeit.

1200
Der Kupferschiefer-Bergbaus zwischen Mansfelder Mulde und Sangerhäuser Revier beginnt.

1229
Das Kloster Helfta wird durch den Graf Burchard I. v. Mansfeld und dessen Gattin Elisabeth Gräfin von Schwarzburg gegründet

1281
Halle wird erstmals in einer Urkunde als Hansestadt erwähnt.

1418 bis 1506
Der einzige freistehende Glockenturm Deutschlands wird in Halle gebaut (Roter Turm). Er erhielt 1993 das weltgrößte Glockenspiel.

1483
Martin Luther wird in Eisleben geboren.

1484 bis 1503
In Halle wird die Moritzburg gebaut. Sie ist die jüngste Burg an der Saale und dient als Residenz der Erzbischöfe.

1517
Der Theologieprofessor Martin Luther (1483 - 1546) veröffentlicht seine 95 Thesen am 31. Oktober und gibt damit den Auftakt für die weitgreifende Bewegung der Reformation.

1524
Die "Salzwirkerbrüderschaft im Thale zu Halle" (Halloren) wird gegründet.

1546
Martin Luther verstirbt in Eisleben.

1552
Die Marienbibliothek in Halle, eine der ältesten und größten Kirchenbibliotheken in Deutschland, wird gegründet.

1685
Georg Friedrich Händel wird in Halle als Sohn eines angesehenen halleschen Wundarztes geboren.
 
1694
Der brandenburgische Kurfürst Friedrich III. eröffnet die Universität in Halle.

1695
August Hermann Francke, der hallesche Pietist und Begründer der Franckeschen Anstalten, lässt auf dem heutigen Gelände der Stiftungen das erste Waisenhaus bauen.

Um 1700
Die Bad Lauchstädter Heilquellen werden entdeckt.

1747
Der Dichter Gottfried August Bürger wird in Molmerswende (Krs. Mansfelder Land) geboren.

1791
Johann Wolfgang von Goethe übernimmt die Leitung der Bad Lauchstädter Sommerbühne.

1815/16
Die preußische Provinz Sachsen wird gegründet - aus dem Nordteil des Sächsischen Königsreichs, der nach dem Wiener Kongress (1814/15) an Preußen fällt, und "altpreußischen" Territorien wie der Altmark, Magdeburg und Halberstadt sowie weiteren Gebieten, die Preußen zugesprochen werden.
Die Provinzgründung verändert die Situation an Mittelelbe, unterer Saale und Harz grundlegend: In den 130 Jahren ihrer Existenz bildet sich eine mitteldeutsche Identität aus und ein typischer Wirtschaftsraum erwächst infolge günstiger Bedingungen.
Der Landkreis Saalkreis wird 1815 als preußischer Landkreis gegründet.
 
1840
Halle erhält Eisenbahnanschluss und wird zu einem Knotenpunkt des wachsenden mitteldeutschen Eisenbahnnetzes.

1845
In Bad Dürrenberg wird das erste Badehaus errichtet.

1880
Die Mansfelder Bergwerksbahn wird eröffnet.

1891
Die erste elektrische Straßenbahn Deutschlands nimmt in Halle ihren Betrieb auf.

1908
Die "Galerie Moritzburg" wird als Kunstmuseum errichtet.

1913
Das Landesmuseum für Ur- und Frühgeschichte in Halle wird eröffnet.
 
1945
Die Städte Magdeburg, Dessau, Halberstadt, Merseburg und Zerbst werden noch kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges bei Luftangriffen zerstört.
 
1945 bis 1947
Die Provinz Sachsen-Anhalt wird gebildet. Erster Ministerpräsident wird Dr. Erhard Hübener (LDP). Am 10. Januar 1947 erfolgt die Verkündung der Verfassung und am 21. Juli 1947 die Umbenennung in "Land Sachsen-Anhalt".

1952
Das Land Sachsen-Anhalt wird im Zuge der Zentralisierung der DDR aufgelöst und die Bezirke Halle und Magdeburg werden gebildet.
 
1990
Am 3. Oktober wird das Land Sachsen-Anhalt wiedergegründet. Die Bürger wählen am 14. Oktober erstmals nach 1946 in freier Wahl das Landesparlament. Zum ersten Ministerpräsidenten wird Dr. Gerd Gies (CDU) gewählt.

Aktuelles

Audio Guide
Mit dem elektronischern Stadtführer
die Saalestadt Halle entdecken.
Ein Service der Stadtmarketinggesellschaft
www.hallesaale.com/audio

Gastgeberverzeichnis für Halle und die Region



 


Termine

Arche Nebra 
20. und 21.04.2014
jeweils 13-18 Uhr
Familienaktionstag – Grabungsaktion für Kinder
Info: http://www.himmelsscheibe-erleben.de

 

Tempelritterführung
26.4.2014,
Templerkapelle Wettin OT Mücheln
Voranmeldungen unter 034607/20320
Info: www.wettin.de

 

Händels Open
21. - 26. Mai 2014
Hallmarkt, Halle (Saale)
Info: www.festevent.de

 

Händel-Festspiele 2014
5. - 15.6.2014
Info und Programm:
www.haendelfestspiele.halle.de

 

4. Musikfest Unerhörtes MITTELDEUTSCHLAND
27.6. - 6.7.2014
Info und Programm:
www.unerhoertes-mitteldeutschland.de

 

Stadtspaziergang durch die historische Altstadt: April bis Oktober montags bis sonnabends um 11:00 Uhr und 13.30 Uhr, November bis März montags bis sonnabends um 13.30 Uhr, ganzjährig sonntags 11:00 Uhr

 

„84 Meter hoch, 500 Jahre alt, 246 Stacheln“ (Roter Turm), Montag, Mittwoch und Freitag jeweils um 17 Uhr, Info und Kartenverkauf: http://www.stadtmuseum.halle.de

 

Aufstieg auf die Hausmannstürme: Montag bis Freitag um 14, 15 und 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr durchgängig geöffnet. Mehr Information: Tourist-Info Halle (Saale) 

 

Weitere Veranstaltungstipps

  halle_messe_180X90:JPG

 
IconTop IconDrucken IconEmpfehlen
© 2009-2013 Förderverein Region Halle (Saale) e. V. Startseite | Impressum